Logo-Alumet

Nachhaltig - Flexibel - Partnerschaftlich

Die Alu-met ist ein Erzeuger und Lieferant von qualitativ hochwertigen Aluminium-Pressbolzen. Zum Unternehmen gehören die zwei Produktionsstandorte Aluminium GmbH Nachrodt (Deutschland) und Speedline Aluminium-Gießerei GmbH (Österreich). Die beiden Werke haben eine jährliche Gesamtkapazität von 180.000 Tonnen Pressbolzen für den mitteleuropäischen Markt. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sichern eine termingerechte und zuverlässige Lieferung. Für die Unternehmensgruppe steht die Zufriedenheit unserer Kunden, Partner und Belegschaft im Vordergrund.

Kontakt

Alu-met GmbH

Bundesstraße 12

A-6714 Nüziders

+43 5552 63679 0

info@alu-met.com

www.alu-met.com


Management

Dr. Gerhard Anger

Dr. Gerhard Anger

Geschäftsleitung

Alexander Sala

Leitung Verkauf

Stefan Deuschle

Stefan Deuschle

Leitung Einkauf & Börsenhandel

Patrick Fuchs

Patrick Fuchs

Leitung Finanzen / Prokura

Eigentumsverhältnisse

Eigentumsverhältnisse

Managementpolitik

Grundsätze unserer Managementpolitik

Die Managementpolitik bildet für uns eine der Grundlagen unseres unternehmerischen Handelns. Wir sind uns darüber bewusst , dass die Einhaltung dieser Unternehmenspolitik und die Erreichung der unternehmerischen Ziele nur durch informierte, engagierte und befähigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleistet werden kann . Deshalb stellen wir sicher, dass alle Mitarbeiter im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Beauftragungen in die Verbesserungsprozesse eingebunden sind und ihnen die erforderlichen Ressourcen zur Erfüllung ihrer Aufgaben zur Verfügung stehen. Die kontinuierliche Verbesserung unserer Leistungen liegt unserem täglichen Handeln zugrunde. Die Verabschiedung der Managementpolitik durch die Geschäftsführung bedeutet, dass die Belegschaft des Werkes die Qualitätssicherung und den Umweltschutz verantwortlich wahrnimmt. Unser Managementsystem ist erfolgreich, da es von allen Mitarbeitern getragen wird. Wir führen mit allen gesellschaftlichen Gruppen einen offenen Dialog . Insbesondere arbeiten wir mit Behörden , spezialisierten Dienstleistern und gesellschaftlichen Organisationen kooperativ zusammen, um bereits heute die Anfo rderungen von morgen zu erfüllen.

Die Managementpolitik basiert auf vier Säulen.


Säule eins: Arbeitssicherheit , Gesundheitsschutz und Sozialstandards

Der Gewährleistung der Sicherheit unserer Mitarbeiter und die E inhaltung unseres Sozialstandards steht an erster Stelle . Alle ablaufende Prozesse und Handlungen haben sich der Gewährleistung der Arbeitssicherheit der Mitarbeiter und Dienstleister unterzuordnen. Wir betreiben aktiv präventiven Arbeitsschutz und analysieren gründlich unsichere Zustände, Beinahe Unfälle und Unfälle. Das Management ist darauf ausgelegt die Sensibilität auf höchsten Niveau zu halten . Wir achten und schützen Menschenrechte, sichern und fördern Chancengleichheit und verhindern jegliche Form der Diskriminierung und Ausbeutung in all unseren unternehmerischen Prozessen. Aktiver und präventiver Arbeitsschutz zum Erhalt der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter und stellen sichere und gesundheitsgerechte Arbeitsplätze zur Verfügung.


Säule zwei: Umweltschutz

Der Schutz der Umwelt und ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen und die Reduktion von Abfällen sind für uns von zentraler Bedeutung. Abfälle werden je nach Möglichkeit der Wiederverwertung zugeführt. Durch fortlaufende Verbesserung unseres Managmentsystems sowie Prozessoptimierungen , basierend auf Umsetzung von verbesserten Standards oder Investitionen steigern wir unsere Umweltleistung und erzielen eine ständige Verringerung des spezifischen C02 -Ausstosses. Aufgrund unsere Spezialisierung als Aluminium-Umschmelzwerk setzen wir Sekundäraluminium ein und führen es einem neuen Gebrauchszyklus wieder zu . Der dadurch verminderte Energieverbrauch liegt etwa 18 x niedriger, als würde Primäraluminium eingesetzt.

Säule drei: Produktqualität

Die Qualität unserer Produkte orientiert sich an den Bedürfnissen unserer Kunden. Die Qualität untersteht einer ständigen Optimierung und Verbesserung , so dass unsere Kunden unsere Produkte mit hoher Zuverlässigkeit und besten Verarbeitungseigenschaften die Prozesse der Kunden durchlaufen. Durch stabile und genaueste definierte Standards und Messmittel erreichen wir eine hohe Prozessstabilität, welche ein Nichterreichen der Qualitätsvorgaben vermeidet.

Säule vier: Energieeffizienz

Effizienter Energieeinsatz - Schonung der Energieressourcen und Optimierung der Produktionkosten ist zentraler Bestanteil unserer Managementpolitik. Die Steigerung der energiebezogenen Leistung ist das oberste Ziel des Energiemanagementsystems . Wir unterstützen die Beschaffung energieeffizienter Produkte und Dienstleistungen, die Auswirkungen auf unsere energiebezogene Leistung haben . Dabei berücksichtigen wir die Auslegung der zu beschaffenden Produkte und Leistungen. Durch kontinuierliche Optimierung unserer Anlagen und Prozesse wollen wir Energieverschwendung vermeiden und unsere Produktionskosten senken. Dabei erleichtert eine regelmäßige und genaue Erm ittlung des Energieverbrauchs und der Energieleistungskennzahlen die Identifikation von Optimierungspotentialen. Die Reduktion des spezifischen Energieverbrauchs ist durch jährlich aktualisierte Zielvorgaben für Erdgas, Strom, Diesel und Sauerstoff definiert. Das Managementsystem regelt die Erreichung der Ziele und schafft ein konstruktives Umfeld, welches es allen Mitarbeitern ermöglicht, zur erfolgreichen Zielerfüllung beizutragen. Durch regelmäßige Überprüfungen und Begehungen wird die Einhaltung dieser Unternehmenspolitik im betrieblichen Alltag überprüft. Die Managementpolitik und alle einschlägigen Anforderungen bezüglich des Umwelt- und Arbeitsschutzes , der Eneregieeffizienz, des Energieverbrauchs und des Energieeeinsatzes sowie andere Verpflichtungen sind von jedem Mitarbeiter einzuhalten.

Donwload PDF

Code of Conduct

Unser Ziel ist es, unseren Kunden hochqualitative Pressbolzen bereitzustellen und gleichzeitig die legalen, nachhaltigen und ethischen Prinzipien zu erfüllen. Alu-Met GmbH bekennt sich zu ihrer Unternehmensverantwortung in Bezug auf ihre Aktivitäten als Unternehmen. Dies betrifft insbesondere auch die Verantwortung bezüglich der Arbeits-bedingungen und des Respekts gegenüber der Umwelt und der Gesellschaft. Unser Ziel ist, dass unsere Produkte nur Rohstoffe und Materialien enthalten, die ohne Ver-letzungen von Menschenrechten und Umweltstandards abgebaut und produziert wurden. Dieser bezieht sich im wesentlichen auf gültige Gesetze und gesellschaftliche Normen und dient zur Sicherung der Arbeitsbedingungen, des Umweltschutzes und zur Verhinderung von Korruption.

Folgende Leitsätze präzisieren unsere Unternehmenspolitik:

Im Vorrang aller Entscheidungen stehen das Wohlergehen, die Gesundheit, die Informations-sicherheit und der Datenschutz unserer Mitarbeiter:innen, Lieferanten und Kunden. Für die Erfüllung der vereinbarten Liefertermine, die Erzielung der spezifizierten Produkqualität und eine Fertigung mit minimale Umweltbelastung ist eine hohe und optimierte Prozessstabilität die Grundvoraussetzung. Dieses erreichen wir durch


· die Kooperation und das Gemeinschaftsdenken aller Standorte

· ständige Prozessoptimierung und

· die optimale Nutzung der gegebenen Ressourcen

Die Einhaltung aller Gesetze, Normen und Regelwerke ist für uns eine selbstverständliche Verpflichtung; wir kommunizieren dies auch gegenüber unseren Geschäftspartnern. ALU-MET befolgt den Sozialstandard mit seinen Grundsätzen


· zur Wahrung der Menschenrechte und

· fairen Arbeitsbedingungen und die Regeln zur

· Bekämpfung von Korruption und

· kartellrechtswidrigen Absprachen

Verantwortungsvolle Beschaffung

In dieser Richtlinie sind die Kriterien für den Einkauf definiert. Die Richtlinie dient alsStandard für alle Beschaffungsvorgänge.

Verantwortungsvolle Beschaffung

Beschaffunsgpolitik

Die Einhaltung der Umweltkriterien der Lieferanten besitzt bei der Zuschlagserteilung ein starkes Gewicht. Von besonderem Interesse dabei ist die Beschaffung von Primärmetall. Hierbei ist darauf zu achten, dass die elektrische Energie aus erneuerbaren Energiequellen stammt. Vorrangig sind somit Primäraluminiumerzeuger auszuwählen, welche ihren Strom aus natürlicher Wasser-, Windoder Solarenergie gewinnen.

Bedarfsanalyse

Es ist die Notwendigkeit der Beschaffung sowie deren Menge bzw. Umfang zu überprüfen. Es sind eventuelle Alternativen zum Kauf eines Produktes wie die Reparatur des alten Ge­rätes oder das Leasing eines neuen Produktes sowie Maßnahmen der Effizienz- und Syner­giesteigerung umweltfreundliche Aspekte darzustellen. Eine kritische und genaue Bedarfsa­nalyse ist einer der wichtigsten Schritte einer umweltfreundlichen Beschaffung.

Beschaffungsrichtlinien

In den Beschaffungsrichtlinien werden unternehmensweite technische, ökonomische und ökologische Anforderungen an zu beschaffende Produkte grundsätzlich festgelegt. Die Ei­genschaften müssen genau spezifiziert und ökonomisch messbar sein. Es sind die besten ökologische Leistungskriterien wie z. B. Richtwerte für den Strom-, Gas- oder Wasserver­brauch, Lärm, Sauberkeit des Abgases von Geräten sowie Wartungs- und Entsorgungskos­ten anzustreben. Bei der Ausschreibung von Anlagen sind Kriterien der Wirtschaftlichkeitsberechnung zu er­fragen. Die Kriterien sind:


• Verbräuche während des Betriebes

• Langlebigkeit der Anlage, des Bauteils oder des Betriebsmittels

• Umfang an Verschleißteilen

• Wartungsaufwand

• Wartungsfreundlichkeit

• Verfügbarkeit von Ersatz- und Verschleißteilen bzw. notwendige Bevorratung an Ersatz- und Verschleißteilen


Bei der Auftragsvergabe sind folgende weiteren Kriterien zu bewerten


• Einhaltung der Sozialen Standards (siehe Code of Conducts des Lieferanten)

• Einhaltung der Antikorruptionsrichtlinien (siehe Richtlinien des Lieferanten)


Im Falle, dass diese Richtlinien beim Lieferanten nicht vorliegen, ist diese Information der Geschäftsleitungg vor der Auftragsvergabe mitzuteilen.

Download PDF

Antikorruptionsrichtlinie

ALU-MET ist ein Erzeuger im Umschmelzverfahren hergestellter qualitativ hochwertiger Aluminium­Preßbolzen. Für die ALU-MET ist ein integres Verhalten gegenüber allen Kunden, Lieferanten, Be­schäftigten, Behörden und Körperschaften des öffentlichen Rechts sowie anderen lnteressensgrup­pen wichtig. Dieser Anspruch ist im ALU-MET Unternehmensleitbild und in den ALU-MET Sozialstandards nie­dergeschrieben und stellt die Grundlage für das unternehmerische Handeln der Geschäftsführung, des Managements und der Belegschaft dar. Die Umsetzung sowie das Verhalten des ALU-MET Managements und der Mitarbeitenden wird in dieser Leitlinie konkretisiert und näher beschrieben. Im Speziellen ist folgendes zu beachten:

Bestechung/ Bestechlichkeit

Es dürfen keine Bestechungsgelder und andere gesetzeswidrige Zahlungen angeboten, geleistet oder angenommen werden.

Die Gewährung persönlicher Vorteile, insbesondere geldwerter Art wie Zahlungen und Darlehen, einschließlich der Gewährung kleinerer Geschenke über einen längeren Zeitraum durch ALU-MET und deren Beschäftigten an Amtsträger (wie Beamte oder Mitarbeitende im öffentlichen Dienst) mit dem Ziel, Vorteile für ALU-MET oder sich selbst oder Dritte zu erlangen, sind nicht erlaubt. Geldwerte persönliche Vorteile an Mitarbeiter anderer Unternehmen als Gegenleistung für eine Be­vorzugung im Wettbewerb und geschäftlichen Verkehr dürfen weder angeboten, versprochen, ge­währt noch gebilligt werden. Ebenso dürfen im Umgang mit Geschäftspartnern persönliche Vorteile von Wert weder gefordert noch angenommen werden. ALU-MET verpflichtet seine Beschäftigten, dass sich diese keine entsprechenden Vorteile versprechen lassen.

Geschäftsführung und Beschäftigte von ALU-MET dürfen im Geschäftsverkehr keine Geschenke, Zahlungen, Einladungen oder Dienstleistungen anbieten, versprechen, fordern, gewähren oder an­nehmen, die mit der Absicht gewährt werden, eine Geschäftsbeziehung in unzulässiger Weise zu beeinflussen oder bei denen die Gefahr besteht, die professionelle Unabhängigkeit des Geschäfts­partners zu gefährden. Dies ist grundsätzlich nicht der Fall bei Geschenken und Einladungen, die sich im Rahmen ge­schäftsüblicher Gastfreundschaft, Sitte und Höflichkeit bewegen. ALU-MET kann eine verbindliche Richtlinie zur Annahme und Gewährung von Geschenken, Einladungen zu Bewirtung und Veran­staltungen erlassen. Hierin können Ausnahmen hinsichtlich angemessener geringwertiger und sym­bolhafter Geschenke, angemessener Geschäftsessen und angemessener Veranstaltungen des ei­genen Unternehmens sowie von Geschäftspartnern (Kunden, Lieferanten) geregelt werden.


Kartellrecht (Verhalten gegenüber Wettbewerbern)

ALU-MET achtet den fairen Wettbewerb. Die geltenden Gesetze, die den Wettbewerb schützen und fördern, insbesondere die geltenden Kartellgesetze und sonstige Gesetze zur Regelung des Wett­bewerbs, werden eingehalten.

Im Umgang mit Wettbewerbern verbieten diese Regelungen insbesondere Absprachen und andere Aktivitäten, die Preise oder Konditionen beeinflussen, Verkaufsgebiete oder Kunden zuteilen oder den freien und offenen Wettbewerb in unzulässiger Weise behindern. Ferner verbieten diese Rege­lungen Absprachen zwischen Kunden sowie Lieferanten, mit denen Kunden in ihrer Freiheit einge­schränkt werden sollen, ihre Preise und sonstigen Konditionen beim Wiederverkauf autonom zu be­stimmen (Preis- und Konditionenbestimmung).

Beispiele für Kartellrechtverstöße:


• Preis-/Mengen-/Konditionenabsprachen

• Austausch von geheimen Marktinformationen

• Boykottaufrufe ggü. Marktteilnehmer

• Verhaltensweise ggü. Martkteilnehmern/Behörden/Gerichten und sonst. staatlichen und öf­fentlichen Institutionen

Bedeutung für die Beschäftigten

Die Umsetzung dieser Leitlinie ist ALU-MET ein wichtiges Anliegen, weshalb jegliche Nichterfüllung der Pflichten ernst genommen und geahndet wird. Verstöße ziehen Disziplinarmaßnahmen nach sich. Diese hängen vom Schweregrad des Verstoßes ab und können im äußersten Fall zu einer außerordentlichen Kündigung führen. Zur Verwirklichung dieser ethischen Verhaltensrichtlinie ist jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin aufgefordert, sich mit den beschriebenen Standards vertraut zu machen und diese aktiv zu leben. Alle ALU-MET Belegschaft ist aufgefordert, dass sie Hinweise auf etwaige Straftaten, Missstände und besondere Risiken dem Vorgesetzten oder der Geschäftsleitung melden. ALU-MET duldet keine Form von Benachteiligung von Personen, die eine derartige Meldung erstatten.

Download PDF

Sozialstandards

Menschenrechte

Die international anerkannten Menschen